Wohnräume wie beispielsweise Küchen farblich zu gestalten gehört zu den beliebtesten Trends der Wohnideen. Mit gut gesetzten Farbakzenten lässt sich auf einfache Weise eine individuelle Atmosphäre in die Küche zaubern. Die Küche wird somit zu einem Aufenthaltsbereich, in dem nicht nur gekocht, sondern auch genossen wird. Mit den folgenden Tipps rund um die richtige Wandfarbe wird die Auswahl um einiges leichter!

Worauf sollte man bei der Wandgestaltung der Küche achten?

wandfarbe-in-der-kueche-worauf-zu-achtenBei der Auswahl der richtigen Farbe spielen nicht nur die persönlichen Farbvorlieben eine Rolle. Je nach gewünschter Position und Anwendungsbereich in der Küche sollte auf weitere Eigenschaften der Farbe Wert gelegt werden. In Küchenräumen werden die Wände meist stark beansprucht. Empfehlenswert für Wandflächen dieser Art sind Farben auf einer Latexbasis. Sie sind feuchtigkeits- und wasserdampfbeständig und lassen sich mit Putzmittel aller Art gut reinigen, ohne dass hässliche Rückstände auf der Wand verbleiben. Latexfarben sind die ideale Küchenfarbe und können auch in der farblichen Gestaltung von Badezimmern eingesetzt werden. Latexfarben sind in einem matten oder hochglänzenden Effekt erhältlich und haben eine extrem hohe Deckkraft. Falls eine Wand fern von Küchengeräten und Arbeitsflächen als Farbwand bestimmt wurde, können auch andere Farben, wie beispielsweise normale Dispersionsfarben, verwendet werden. Da die Küche zu den wichtigsten Räumen gehört, sollte auf eine gesundheitlich verträgliche Farbe geachtet werden, die im Handel mit dem “Blauen Engel” gekennzeichnet sind.

Die perfekte Wandfarbe für Küchen

Wie in allen Wohnräumen gilt auch bei der Gestaltung von Küchen die Faustregel, dass helle Farben die Räume größer wirken lassen, dunkle Farben den Raum hingegen verkleinern. Da in der Küche meist Küchengeräte und Möbel den Raum bestimmen, ist es empfehlenswert nur Teile von Wänden farblich zu gestalten. Den Farben verleihen Räumen nicht nur eine schöne Atmosphäre, sondern sind ein Teil der Einrichtung. Wenn die Küche ebenfalls als Essraum genutzt wird, eignen sich appetitanregende Farben besonders gut, wie beispielsweise ein heiteres Grün, das an frische Kräuter erinnert. Liebhaber einer würzigen Küche wählen gerne rote, braune und ockerfarbene Töne, da diese mit feurigen Gewürzen assoziiert werden und der Küche gleichzeitig eine warme und gemütliche Atmosphäre verleihen.

Unterschiedliche Nutzen von Farben in der Küche

Wer sich beim Küchenwände gestalten gerne an traditionellen und altbewährten Vorbildern orientieren möchte, sollte einen schönen Blauton aussuchen. Besonders in den südlichen Ländern des Mittelmeerraumes wird die blaue Farbe sehr gerne verwendet, da diese Ungeziefer wie Fliegen und Mücken abschreckt. Blau gibt der Küche also nicht nur einen frischen und modernen Charakter, sondern trägt zur Verringerung von Insekten bei. Gelb hingegen zieht Insekten eher an und sollte bei der Gestaltung von Küchen besser vermieden werden. Die Farbe Rot regt den Appetit an und steigert das Wohlbefinden und das gemütliche Zusammensein in der Küche. Wer Wert auf eine moderne Gestaltung legt, sollte einen Blick auf die eleganten Anthrazit- und Brauntöne legen. Diese harmonieren besonders gut mit Küchen, deren Einrichtung aus einem großen Anteil von Edelstahl besteht.

Mithilfe von Farben zu einer neuen Küche

Sobald Farben zum Einsatz kommen, ändert sich der Charakter eines Raumes. So kann man mit einfachen Mitteln seine alten Küche in eine neue verwandeln. Die Auswahl der Farbe ist genauso wichtig wie ihr Charakter. Abwaschbare und leicht zu reinigende Oberflächen sind in der Küche nicht nur aus hygienischen Gründen ein Muss.