Vielleicht träumen Sie von einem Badezimmer mit einer riesigen Badewanne, kostbaren Keramikfliesen und vielen Spiegeln…? In einer kleinen Wohnung lässt sich Ihr Traum in dieser Form schwerlich verwirklichen – aber wer sagt, dass man deshalb auf Wellness-Gefühl in den eigenen vier Wänden verzichten muss?

Handtücher und WC-Garnitur für Singles

praktische-badaccessoiresKleine Badezimmer sind eine gestalterische Herausforderung. Sie müssen funktional sein, aber der Wohlfühl-Faktor steht trotzdem an erster Stelle.

Wichtig Stil und Komfort – darauf kommt es an. Selbst das kleinste Badezimmer lässt sich hübsch und angenehm ausstatten. Vielleicht müssen Sie sich zwischen Dusche und Badewanne entscheiden. Für eine elegante, bodengleiche Dusche brauchen Sie eine fest installierte Abtrennung.

Wünschenswert Wenn Sie die Wahl haben, entscheiden Sie sich für einen Heizkörper, der zugleich als Handtuchhalter und -wärmer dient. Die gibt es in vielen Farben und Formen. Damit lassen sich Atmosphäre und Komfort eines Badezimmers erheblich verbessern.

Stauraum Eine Person braucht nicht besonders viel Stauraum für Handtücher und Toilettenartikel. Vielleicht bleibt dann umso mehr Platz für hübsche Dekoration, zum Beispiel ein umlaufendes schmales Regalbrett für Fotos oder Kerzen.

Toilettenpapierhalter, Zahnbürstenhalter und Spiegel für Paare

Viele sind mit einer platzsparenden Dusche zufrieden, andere möchten nicht auf eine Badewanne verzichten. Wanne ist nicht gleich Wanne: Es gibt unzählige Modelle, und einige sind extra für kleine Badezimmer entwickelt worden.

Wichtig Auch in kleinen Bädern lohnt sich die Überlegung, ob zwei kleine Waschbecken statt eines großen für mehr Entspannung im Bad sorgen. Es gibt wunderschöne runde oder viereckige Becken aus Keramik oder Gals, die in eine Platte eingepasst werden können.

Wünschenswert Ein Bidet gehört für viele zum gehobenen Standard, nimmt aber mehr Platz weg, als man zunächst denken mag. Unter Umständen reicht die Grundfläche dann nur noch für eine Dusche, nicht aber für eine Badewanne. Da heißt es Prioritäten setzen.

Stauraum Beide Partner sollten ein eigenes Bord für Toilettenartikel haben. Sehr praktisch sind Schränke unter dem Waschbecken, die es in vielen Ausführungen oder aber als hochwertige Maßarbeit gibt. Kleine Wandregale sind besonders für Nischen geeignet.

Seifenspender und Seifenschale oder Duschablage für Familien

Auch Duschbadewannen – Wannen mit erweiterter Standfläche – gibt es in vielen Größen, Formen und Qualitäten. Entscheiden Sie sich für ein hochwertiges Produkt mit chemikalien- und säurebeständiger Oberfläche, damit Sie länger etwas davon haben.

Wichtig Mindestens zwei Personen sollten sich gleichzeitig im Bad aufhalten können – allein schon, damit Mama oder Papa dem Kind beim Baden oder Zähneputzen helfen kann.

Wünschenswert In einem gut beheizbaren Bad ist auch der Wickeltisch gut untergebracht. Kleinkinder freuen sich über ein extra tief angebrachtes Waschbecken. Entscheiden Sie sich für ein einfaches, allerdings fröhliches Dekor und pflegeleichte Oberflächen. Wichtig ist ein rutschfester Bodenbelag.

Wäschekorb ist immer praktisch

Stauraum In einem eher großen Bad können Sie einen Wäschekorb aufstellen oder den Schmutzwäschebehälter in den Wandschrank stellen. Ein abschließbarer Medizinschrank ist im Bad gut untergebracht – natürlich außerhalb der Reichweite von Kindern.

Kleine Badezimmer sind eine echte Herausforderung. Sie müssen absolut funktional sein, aber sollen auch eine Oase zum Entspannen sein. Zu viel Stauraum lädt zum Horten ein. Putzmittel und Haushaltsreiniger lassen sich gut in einem Waschbeckenunterschrank verstauen. Allzu viele persönliche Toilettenartikel sind in einem gemeinsam genutzten Bad ohnehin nicht unterzubringen.